tanzwerk team

Sabine Freuler

Gründerin und Leiterin von «tanzwerk»

Sabine ist mit viel Musik aufgewachsen und das Singen, Tanzen und Musizieren hat sie immer und überall begleitet.

Seit 30 Jahren arbeitet sie mit Kindern und Jugendlichen. Sie ist seit 1988 ausgebildete Musik- und Bewegungslehrerin (Musik Akademie Basel) und hat während zwölf Jahren als Musiklehrerin an der Primarschule in Riehen gearbeitet. Angetrieben durch die begeisterten Kinder entstand dort die erste eigene Steptanzschule «stepIn». 2004 folgte die zweite; im Pumpwerk der Langen Erle eröffnete sie das «tanzwerk». Im März 2015 wurde, nach längerem Umbau, das neue «tanzwerk» auf dem Dreispitz eröffnet. Dort ist Sabines langer Traum in Erfüllung gegangen; ihr «tanzwerk» mit grossem Tanzangebot und kreativer Zusammenarbeit der verschiedenen Tanzlehrern.


Ihre Steptanzausbildung hat Sabine bei diversen Lehrern im In- und Ausland, hauptsächlich in Paris und New York, absolviert. Sie betrachtet den Steptanz als ständige, wandelnde Herausforderung. Steppen ist musizieren mit dem Körper, was Ausdauer und viel Aufmerksamkeit benötigt. Sabine liebt ihre Arbeit mit all den verschiedenen Altersklassen. Sie ist Mutter zweier steppender Töchter und leidenschaftliche Lehrerin und Choreografin. 


Simone Locher

Steptanz

Steptanz begleitet Simone seit ihrem 7. Lebensjahr und erfüllt sie bis heute mit grosser Freude und Leidenschaft.

Simone ist im «tanzwerk» gross geworden. Sie steppte mehrere Jahre beim Basel youth tap ensemble und konnte mit dieser Gruppe einzigartige und tolle Auftritte sowie Meisterschaften erleben. Im Sommer 2012 schloss sie die Ausbildung zur Musik- und Bewegungslehrerin ab und arbeitet seither an verschiedenen Primarschulen. Sie freut sich über die Aufgabe, die Kinder beim Erlernen des Steptanzes individuell zu unterstützen und dabei Freude und Spass am Tanzen und an der Musik zu fördern.  


Andreas Dänel

Musiker & Steptänzer

Andreas Dänel, Meister der getanzten Perkussion und des Violinspiels.

Seit August 2017 unterrichtet Andreas im tanzwerk, um dort die Kunst des Musizierens mit ein Paar Schuhen, deren Sohlen an Absatz und Spitze mit Metallplatten versehen sind, zu vermitteln.
Das Violinspiel und sogar das gleichzeitige Musizieren mit Violine und ein Paar Schuhen kann man bei ihm lernen!

Einen grossen Teil der Karriere von Andreas Dänel nehmen seine Auftritte als Solist im "Tap Dance Concerto" von Morton Gould ein. Mit zahlreichen renomierten Orchestern war er damit in vielen grossen Konzertsälen Europas, sowie in Fernsehproduktionen des Schweizer Fernsehens DRS und des Hessischen Rundfunks mit Ausstrahlung in Arte und 3Sat zu sehen. 
In einer Reihe von Konzerten mit dem Pianisten Rainer Böhm und Auftritten mit Sam Weber brachte er erfolgreich seine eigene Musik auf die Bühne. 
Ganz besonders ist hier die Uraufführung seines Werks "SignADiapunktur" (Konzert für 2 Steptänzer und Orchester) mit ihm und Sam Weber als Solisten in San Francisco mit dem Peninsula Symphony Orchestra im Januar 2005 zu erwähnen.
Weitere Bühnenengagements oder Engagements als Dozent an Steptanzfestivals führten ihn unter anderem nach Heidelberg, Düsseldorf, Sao Paolo, New York, Wien, Berlin und Seoul, wo es auch einen Auftritt im Koreanischen Fernsehen gab.
Im Oktober 2017 fand die erfolgreiche Uraufführung seines neuesten Werkes „M. O. R. T. - moments of revealed truth“ für perkussiv tanzenden Geiger, Klavier und Streichorchester in Innsbruck statt.

 


Ana Lopez

Ballett

Ana Lopez, geboren in Winterthur, entschied bereits mit drei Jahren Tänzerin zu werden und begann als sechs Jährige im Kindertanztheater Claudia Corti.

Mit zwölf Jahren wechselte sie an die Ballettschule Opernhaus Zürich, wo sie alle Prüfungen der Royal Academy mit Erfolg absolvierte. Ana Lopez bekam das Migros Stipendium und machte ihre Ausbildung an der Ballettschule der Hamburgischen Staatsoper. Zwei Jahre später wurde sie Ballettelevin am Opernhaus Zürich bei Uwe Scholz. 
Es folgten Gastverträge in Bern und Mailand.


1993 engagierte sie Pierre Wyss als Solistin am Braunschweiger Theater. Dort tanzte sie fünf Jahre lang, bis ihr grosser Traum wahr wurde und sie einen Vertrag in der Compañia Nacional de Danza in Madrid bekam. Ana Lopez wurde auch bei Nacho Duato erste Solistin. Vierzehn Jahre reiste sie mit der Kompanie durch die Welt und tanzte an allen internationalen Tanz Festivals; vom Lincoln Center New York quer durch den Globus bis ans Bolschoi Theater Moskau. Sie arbeitete mit renomierten Choreographen wie Kylian, Mats Ek, Forsythe, Vandekeybus, Naharin, Araiz, Inger, Scholz.


2012 holte sie Richard Wherlock ans Basler Ballet, mit dem sie bereits in Braunschweig zusammen arbeitete. Aus gesundheitlichen Gründen musste sie 2015 ihre lange Karriere beenden und widmet sich seither mit viel Elan dem Unterrichten, Choreografieren und der Körperarbeit.




Sie arbeitet für Unisport Basel, die Migros Klubschule, Musikschule Binningen und fürs tanzwerk Sabine Freuler und hat für die Junge Oper Theater Basel choreografiert. Sie geniesst es, ihre Erfahrung und ihre Freude an der Bewegung mit Kindern und Erwachsenen zu teilen und weiter zu geben.


 


Samanta Scherer

Mitarbeiterin Administration

Samanta ist gelernte Detaihandelfachfrau und ausgebildete Kauffrau. Organisieren und mit Zahlen „jonglieren“ gehören zu ihren Leidenschaften.

Schon viele Jahre geniesst sie das tanzwerk als treue Begleiterin und stiller Helfer eher im Hintergrund. Seit Sommer 2016 unterstützt sie es nun aktiv in der Administration.