tanzwerk team

Sabine Freuler

Gründerin und Leiterin von «tanzwerk»

Sabine ist mit viel Musik aufgewachsen und das Singen, Tanzen und Musizieren hat sie immer und überall begleitet.

Seit 30 Jahren arbeitet sie mit Kindern und Jugendlichen. Sie ist seit 1988 ausgebildete Musik- und Bewegungslehrerin (Musik Akademie Basel) und hat während zwölf Jahren als Musiklehrerin an der Primarschule in Riehen gearbeitet. Angetrieben durch die begeisterten Kinder entstand dort die erste eigene Steptanzschule «stepIn». 2004 folgte die zweite; im Pumpwerk der Langen Erle eröffnete sie das «tanzwerk». Im März 2015 wurde, nach längerem Umbau, das neue «tanzwerk» auf dem Dreispitz eröffnet. Dort ist Sabines langer Traum am entstehen; ihr «tanzwerk» mit grossem Tanzangebot und kreativer Zusammenarbeit der verschiedenen Tanzlehrern.


Ihre Steptanzausbildung hat Sabine bei diversen Lehrern im In- und Ausland, hauptsächlich in Paris und New York, absolviert. Sie betrachtet den Steptanz als ständige, wandelnde Herausforderung. Steppen ist musizieren mit dem Körper, was Ausdauer und viel Aufmerksamkeit benötigt. Sabine liebt ihre Arbeit mit all den verschiedenen Altersklassen. Sie ist Mutter zweier Töchter und leidenschaftliche Lehrerin und Choreografin. 


Simone Locher

Steptanz Trainerin

Steptanz begleitet Simone seit ihrem 7. Lebensjahr und erfüllt sie bis heute mit grosser Freude und Leidenschaft.

Simone ist im «tanzwerk» gross geworden. Seit sieben Jahren steppt sie beim Basel youth tap ensemble und hat mit dieser Gruppe einzigartige und tolle Auftritte sowie Meisterschaften erlebt. Im Sommer 2012 schloss sie die Ausbildung zur Musik- und Bewegungslehrerin ab und arbeitet nun an verschiedenen Primarschulen. Sie freut sich über die Aufgabe, die Kinder beim Erlernen des Steptanzes individuell zu unterstützen und dabei Freude und Spass am Tanzen und an der Musik zu fördern.  


Samanta Scherer

Mitarbeiterin Administration

Samanta ist gelernte Detaihandelfachfrau und ausgebildete Kauffrau. Organisieren und mit Zahlen „jonglieren“ gehören zu ihren Leidenschaften.

Schon viele Jahre geniesst sie das tanzwerk als treue Begleiterin und stiller Helfer eher im Hintergrund. Seit Sommer 2016 unterstützt sie es nun aktiv in der Administration.